mein kleiner Blog rund um Kosmetikzeugs, Tiere, Bücher...

Dienstag, 29. Dezember 2015

Neues Piercing: Inner Conch

Da mein letztes Piercing bereits über ein Jahr her ist und es zu Weihnachten etwas Geld gab, dachte ich mir, es ist mal wieder an der Zeit. Eigentlich sollte ja erstmal nichts mehr kommen, weil ich versuche schwanger zu werden, aber das ist aus ähm... Gründen erstmal auf Eis gelegt für die nächsten 3 Monate und da dachte ich mir, kann ich mir ruhig noch ein Piercing gönnen :D
An den Ohren habe ich nicht mehr viel Platz, aber ein Inner Conch, ein Tragus und ein Daith sollten es noch sein, die 3 Piercings fehlen mir noch in meiner Sammlung, sonst habe ich alle Arten von Ohrenpiercings... glaube ich zumindest^^Ah nee, mir fehlt z.B. noch ein Forward Helix... ah und ein Snug gäbe es ja auch noch... egal, ich habe mich jetzt jedenfalls für ein Inner Conch am rechten Ohr entschieden!


Es wirkt recht dezent wie ich finde, wahrscheinlich weil der Stab an sich durchsichtig ist. Gestochen wurde es nämlich mit 1,6mm und das habe ich mir schon etwas größer vorgestellt. Aber ja, was soll ich sagen... es ist genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe und ich liebe es!
Der Schmerz war heftig, ich erinnere mich nicht an meine anderen Knorpelpiercings, aber das hier tat echt weh^^ Aber alles egal, denn wie gesagt, ich liebe es <3
Gestochen wurde es bei Stichcode Dresden und ich habe 49€ bezahlt. Der Piercer meinte, es ging gut durch, mein Knorpel ist an der Stelle recht weich und trotzdem hat es richtig geknackt und tat eben auch ziemlich weh. 
So nun hoffen wir mal, dass es gut abheilt, soll ja recht unkompliziert sein ;) 

Kommentare:

  1. sieht richtig cool aus! :) Mir gefallen alle hihi :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Sieht schick aus! :)
    Taten alle etwa gleich dolle weh, so wie Ohrloch schießen lassen oder kann man das gar nicht miteinander vergleichen? :)
    Aber was ich eigentlich loswerden wollte: ich wünsche euch einen tollen Start ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen