mein kleiner Blog rund um Kosmetikzeugs, Tiere, Bücher...

Sonntag, 26. Februar 2012

Sissy ist gestorben...

Ich kann es selbst noch nicht richtig glauben, ich fühle mich wie betäubt und laufe wie aufgezogen durch die Gegend. Donnerstag abend merkte ich, dass es ihr nicht gut ging und ich wusste sofort, dass es nun so weit war...sie hatte ja allerlei Krankheiten, einen Herzfehler, wahrscheinlich Lymphdrüsenkrebs, Eierstockzysten...und nun konnte sie endgültig nicht mehr...die Nacht verbrachte sie warm eingepackt neben meinem Bett, aber als ich früh zur Arbeit musste, musste ich sie allein lassen und da starb sie dann. Ich hatte mich schon lange mit dem Gedanken abgefunden und trotzdem ist der Blick ins Gehege so scheiße...es sieht so leer aus, es fehlt einfach was. Ohne meine Sissy ist das alles nicht mehr das Selbe. Es wird kein neues Schweinchen einziehen, mir fehlt im Moment die Kraft dafür und ich wollte sowieso erstmal reduzieren...ganz ohne Schweine geht´s nicht, aber 5 waren finanziell und vom Saubermachen her zu viel und eigentlich hatte ich auch zu wenig Platz. Meine restliche Truppe ist ganz seltsam, sie sitzen rum, als ob sie auf etwas warten...und am schlimmsten ist es nach dem Aufwachen...in der ersten Sekunde denkt man, alles ist okay, es wird ein guter Tag und dann plötzlich holt einen die Realität ein. Sissy, ich werde dich nie vergessen, du fehlst mir unendlich dolle...ich hoffe dir gefällt dein Grab, wir haben dir ein ganz schönes Plätzchen ausgesucht. Gestern ging es mir so beschissen und ich sah richtig kacke aus vom vielen Heulen...na ja ich versuche mich abzulenken, aber das wird noch dauern, sie war etwas ganz besonderes...
Ich wollte eigentlich gar nichts über sie schreiben, aber ich kann nicht weitermachen, als wäre nichts gewesen...und dann frage ich mich immer, was die Leute wohl von mir denken, es war ja schließlich nur so ein dummes kleines Meerschweinchen...andererseits ist mir das völlig egal, denn für mich war sie viel mehr als das...

Sissy *Juni 2005- 24.02.2012*

Kommentare:

  1. Die ist ja wirklich richtig süß gewesen, mein beileid. :/ Als mein aller erster Teddy Hamster starb hab ich auch rotz und wasser geheult. Genauso wie bei dem Hund und der Katze meiner Oma. ._. Wenn man so eine enge verbindung zu den Tieren aufgebaut hat, ist es klar das man darum trauert wenn es stirb. Und jeder der meint, er würde nicht weinen wenn sein geliebtes Haustier stirbt, der lügt!!


    Das die Haare so kurz sind war eig. nicht geplant. Aber ich muss mich damit jetzt abfginden.
    Stephen King ist wirklich super. *.* Ich lese gerade wieder ein paar kurzgeschichten in dem Buch "Nachtschicht" da ich mit meinen Tudor Buch nbicht voran komme. :/ Hab richtig gemerkt wie mir die geschichten von King gefehlt haben. :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, das tut mir sehr Leid.
    Arme Maus... aber du sagst, dass deine Süße krank war. Sicherlich ist es eine Erlösung für sie...
    Ich drück dich ganz feste!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein...das ist echt schlimm sowas.
    Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass du diesen Post machst, ich kann das vollkommen nachvollziehen. Ich habe selbst zwei Rennmäuse und als meine erste vor ca. zwei Jahren gestorben ist, habe ich auch nur geheult..und einer von den Beiden geht es im Moment auch nicht gut... :( Also ich kann das voll verstehen, wie du dich fühlst. Sissy ist ja echt total hübsch.
    Ich denke auch wie Anka, dass es vielleicht auch eine Erlösung für sie war..auch wenn das hart klingt. :(

    Liebe Grüße und viel Kraft, dass du das gut überstehst,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Mein herzliches Beileid ♥
    Es ist furchtbar, wenn ein geliebtes Tier einen verlässt - egal ob Fisch, Meerschwein oder Hund. Und wer sich denkt: ist ja nur 'n Meerschwein; der ist einfach nur dumm.
    Viel Kraft wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen