mein kleiner Blog rund um Kosmetikzeugs, Tiere, Bücher...

Sonntag, 16. März 2014

Leipziger Buchmesse 2014

Juhu ich war am Freitag auf der Buchmesse, zum dritten Mal in Folge und diesmal war es echt am besten!
Der Zug war schon voll, als er in Dresden los fuhr und ich hatte das Ganze etwas unterschätzt, weil ich dachte am Freitag wird´s schon nicht so schlimm sein. Meine Lieblingsetagenkollegin, mit der ich die Buchmesse besuchte, hatte aber mitgedacht, schon die Fahrkarte besorgt und uns 2 Plätze gesichert.

In Leipzig angekommen, ging es dann sofort in die Straßenbahn, ganz gemütlich. Das Wetter war wunderschön und uns war schon warm bevor wir auch nur eine Halle betreten hatten. An der Messe angekommen, drehten wir eine erste Runde durch Halle 2, die ja bekanntlich die beste ist und bewegten uns relativ bald zur Lesung von Kai Meyer. Er konnte mich überzeugen, sein neues Buch "Phantasmen" klingt total gut und ich habe die Nacht darauf direkt von Geistern geträumt... hat mich also wirklich beeindruckt!
Danach machten wir uns auf, die anderen Hallen zu besichtigen. Halle 3, 4 und 5 haben wir geschafft, dann war auch schon wieder Zeit für Wolfgang Hohlbein. Also los zur Fantasy Leseinsel. Es war wie verhext, wir sind bestimmt 3x dran vorbeigerannt und haben sie einfach nicht gefunden! Somit kamen wir also etwas zu spät zum Gespräch (und zur Minilesung) von Wolfgang Hohlbein. Dan Wells, der davor dran war, haben wir somit leider ganz verpasst, den hätte ich mir schon gerne noch angeschaut.
Thomas Finn las als nächstes aus seinem neuen Buch "Schwarze Tränen". Da wir aber schon so fertig waren, konnten wir dem kaum noch folgen, tut mir sehr leid^^
Es war auch schon nach 17 Uhr und da sich die Hallen mächtig geleert hatten, nutzten wir die restliche Zeit zum gemütlichen Schlendern und konnten uns vieles genauer anschauen, wo vorher einfach zu viel Gedränge herrschte.
Kurz nach 18 Uhr begaben wir uns dann also Richtung Ausgang und diesmal war es irgendwie schlimm. Ich wäre am liebsten Samstag und Sonntag wieder nach Leipzig gefahren, es war so schön und beeindruckend und ich hatte das Gefühl, ich hätte noch längst nicht alles gesehen. Mit der S-Bahn ging es zurück zum Hauptbahnhof, von da aus direkt zum Zug und zurück nach Dresden. Im Brauhaus Watzke ließen wir den Tag bei 2 Bierchen gemütlich ausklingen.

So und nun gibt es einige Fotos. Nicht erschrecken, ich habe diesmal viel geknipst, einfach weil ich die Bücher fotografisch festhalten wollte, die auf meine Wunschliste gehören. Ich bin schon stolz auf mich, dass ich so oft die Kamera gezückt habe, irgendwie bleiben die Eindrücke da einfach präsenter und man vergisst nicht so viel.
Gekauft habe ich den ganzen Tag über gar nichts! Wenn man an den Ständen direkt die ausgestellten Bücher kaufen könnte, hätte ich wohl viel eher mal zugeschlagen, aber so haben wir einfach einen großen Bogen um die Messebuchhandlung gemacht. Auch an Flyern, Verlagsprogrammen und Leseproben habe ich nicht so viel mitgenommen, nur das Nötigste, was mich wirklich sehr interessiert hat.

So und jetzt freue ich mich schon mal auf nächstes Jahr :)

Hallo Leipzig!




























Kai Meyer































Wolfgang Hohlbein

Thomas Finn
















Tschüß Leipzig!
 
Mitbringsel Teil 1

Mitbringsel Teil 2

Yay ein tolles Schlüsselband :)
 

Kommentare:

  1. Ui bei den ganzen Bildern freue ich mich auf die Frankfurter Buchmesse, zu welcher ich dieses Jahr das erste Mal hinfahren werde :) Ah okay, wusste gar nicht, dass man die auch beim 3DS abschalten kann, aber das ist praktisch :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow. :)
    Ach ich muss echt auch mal da hinfahren.
    So weit isses ja nicht. Weisst du ja selbst. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinns Bilderflut!
    Ich habe mir auch 1001 Leseprobe mitgenommen :)!
    Leider funktionieren deine Bilder nicht alle :(!
    Hast du den Bücher gekauft?

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ah - Neid!!!!!
    Das nächste mal fahre ich mit Steffi!!!!
    :)

    LG Anett

    AntwortenLöschen
  5. Vorsicht vor der Christoph Marzi-Reihe "Lycidas", "Lumen" und wie die anderen beiden Bände heißen: Band eins war zwar ein Knaller, aber schon ein wenig langatmig. da hat allerdings die Story überzeugt. band zwei war so dermaßen langweilig und sch***, dass ich das Buch am liebesten über den Balkon geworfen hätte. Super enttäuschend. Jetzt grinsen mich hier noch Band 3 und 4 blöd aus dem Regal an und ich traue mich nicht ran....

    AntwortenLöschen