mein kleiner Blog rund um Kosmetikzeugs, Tiere, Bücher...

Sonntag, 22. Juni 2014

Chibi ist gestorben...

Ach es ist so doof, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. 
Chibi hatte ja riesige Eierstockzysten und wurde am 20.06., also am Freitag operiert... eine Kastration war das sozusagen und mir war schon vorher klar, dass sowas ein Rieseneingriff ist und nicht immer gut ausgeht. 

Da ich eh immer das Schlimmste erwarte, habe ich mir keine großen Hoffnungen gemacht, dass sie die OP überhaupt überlebt. Die Tierärztin rief mich danach an und meinte schon, es wäre recht schwierig gewesen... als ich sie dann abends abholen durfte, war ich auch recht geschockt über ihren Zustand, sie war ganz schön fertig und wollte nur noch pennen. Ich habe versucht sie zu päppeln, aber an dem Abend war nicht viel zu machen... sie suchte sich im Gehege direkt eine Ecke, dort habe ich ihr Heu, Wasser und eine Decke hingelegt und Willi hat sich vor ihr postiert und wich ihr nicht mehr von der Seite. 

Samstag morgen sah es dann schon besser aus, sie nahm das Critical Care Futter und knabberte auch selbst ein bissel am Gemüse und Heu, wirkte insgesamt fitter und wacher und hat geköttelt. Wenn es anders gewesen wäre, wäre ich direkt wieder zum Tierarzt gefahren, aber es sah schon so gut aus.

Erst gegen Abend ging es rapide abwärts, sie zeigte kaum noch eine Reaktion und das Futter floß ihr wieder einfach aus dem Maul... schon da habe ich mich innerlich von ihr verabschiedet und sie kurz vor 1 Uhr das letzte Mal versorgt, Medis gegeben und dann wieder in ihr Nest gepackt. 

Heute habe ich mich kaum getraut ins Schweinchenzimmer zu gehen... gegen 8 konnte ich dann aber nicht mehr und bin gucken gegangen... und ja, da lag sie... als ob sie friedlich eingeschlafen wäre und Willi saß immer noch neben ihr und hielt Wache.

Es tut mir so leid, dass ihr kleiner Körper das nicht geschafft hat, es war wohl doch zu viel und ich hasse mich dafür, dass ich ihr das antun musste. Ich weiß natürlich, dass die Zysten bald schon lebensbedrohlich geworden wären, aber trotzdem fühle ich mich schuldig. Es ging ihr noch gut und ich habe sie so mitten aus dem Leben gerissen...

Chibi kam im Januar 2011 aus der Zoohandlung zu mir... sie war ein absolutes Wunsch- Schwein, ich habe sie gesehen und wollte sie haben. Eigentlich war ich nur im Zooladen um Heu zu kaufen, als ich die Tüte nahm, schrie mich aus dem Schweinchengehege ein Meeri total laut an. Ich bin hingegangen und da saß sie rotzfrech mitten im Gehege und rief lautstark nach Futter. Da war es um mich geschehen, ich bin zwar ohne sie aus dem Laden, aber mir hat das keine Ruhe gelassen und so nahm ich sie am nächsten Tag mit. Natürlich war ich total froh, dass mir keiner zuvor gekommen war.

Chibi hatte es nicht einfach, ihr wurde bereits ein Grützbeutel operativ entfernt und sie hatte Probleme mit einem Vorderzahn, außerdem hatte sie 2 kleine Wucherungen am Körper, die wir noch nicht genauer definieren konnten... die Zystengeschichte war erstmal wichtiger... 

Und trotz der Wehwehchen war sie immer die erste am Futternapf, hat weiterhin lautstark ihr Futter verlangt und hat ihr Leben einfach nur in vollen Zügen genossen. Ich habe nur Fotos von ihr, die sie entweder beim Fressen oder beim Pennen zeigen...

Liebe Chibi, du fehlst sehr und es tut mir alles so leid!

als Baby war sie sofort mittendrin...

am liebsten natürlich mitten im Futter...





Chibi
*12.2010 ~ 22.06.2014*

Kommentare:

  1. Oh! Das war aber eine süße kleine Maus!
    Es tut mir so leid für dich. Ich kann dich da verstehen, dass es dir im Moment nicht so toll geht. Das ist echt traurig, was da passiert ist... fühl dich mal ganz doll gedrückt!
    Die andern Schweinchen muntern dich bestimmt ein bisschen auf. Oder du sie, die fühlen sich bestimmt auch nicht so dolle damit. :/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh :(( Mein Beileid Süße.
    Mich nimmt das immer total mit, wenn ein Tier stirbt, meine Lilly ist ja im Januar gestorben und mein Zwerghamster letztes Jahr im September und habe da immer noch dran zu knabbern. Ein Tier ist ja auch ein Familienmitglied.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft :*
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ihr ein schönes Leben bereitet und musstest eine Entscheidung treffen, vielleicht war es so alles am besten und es wäre mit der Zyste viel furchtbarer geworden, mach dir keine Vorwürfe!
    *drück*

    AntwortenLöschen
  4. Mein beileid :( wie süss, ich liebe meerschweinchen :)

    AntwortenLöschen
  5. Mein Beileid! Ich kann deinen Verlust und Schmerz nachempfinden!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen