mein kleiner Blog rund um Kosmetikzeugs, Tiere, Bücher...

Montag, 7. April 2014

Konzertbericht: Schandmaul

Am Donnerstag, dem 03.04. war ich im Alten Schlachthof Dresden zum Schandmaul- Konzert.
Ich habe Schandmaul davor nur einmal gesehen und das war 2011, also schon ewig her!

Pünktlich um 19:45 Uhr kam bereits die Vorband auf die Bühne. Über "Die Kammer" habe ich ja schon so einiges gehört und irgendwie war ich sehr skeptisch, weil zumindest 2 der Mitglieder früher bei ASP gespielt haben und die Trennung nicht gerade freundschaftlich war. Und viele vergleichen die Musik ja angeblich mit ASP, aber die müssen taub sein. Klar, wenn man schon so negativ rangeht, kann das nichts werden, aber mir haben sie einfach nicht gefallen. Akustik gut und schön, aber ich fand´s zu langweilig.

Kurz vor 21 Uhr kamen dann endlich Schandmaul auf die Bühne und begannen mit "In deinem Namen". Und schon bei diesem ersten Song merkte man deutlich, dass Sänger Thomas stimmlich ziemlich angeschlagen war :(
Manchmal verstand man ihn gar nicht und er tat mir so leid! Trotzdem ließ er sich nichts anmerken und zog die Show durch, so ist das halt in dem Business^^
Ach und an der Geige war weder Anna (die am Faschingsdienstag ein Kindlein bekommen hat), noch Ally (die ja selbst schwanger ist), sondern Tobias Heindl, der Geiger von Fiddler´s Green. Thomas betonte, dass sie sich extra jemanden gesucht hatten, der garantiert nicht schwanger werden kann ;) Hach ja, Fiddler´s Green würde ich ja auch gern mal live sehen, fällt mir da gerade ein.

Für mich war das ganze Konzert ein perfekter Mix aus neuen Songs und alten Hits, es war wunderbar angenehm, freundlich und lustig, zwar gut laut und rockig, aber alles mit einem positiven Grundton und selbst bei "Euch zum Geleit" musste ich nicht weinen, sondern fühlte mich regelrecht befreit und konnte den Song richtig genießen.
Bei Schandmaul kann ich nur selten die Texte mitsingen, weil ich sie einfach kaum verstehe, selbst auf Platte hab ich damit manchmal Probleme^^ Dennoch machen die Shows unheimlich Spaß! Vor allem sind die Leute im Publikum auch so nett, man hat enorm viel Platz zum Tanzen und ich musste mir vor lauter Freude gleich ein T-Shirt kaufen^^
Den Becherpfand habe ich gespendet für Viva con Agua und damit noch eine gute Tat vollbracht ;)

Thomas wünsche ich gute Besserung, einen Tag später in Berlin sah es wohl noch dramatischer aus um sein Stimmlein und am 12. geht die Tour schon weiter, also fein ausruhen!!!

So und nun muss ich lange zehren, denn das nächste Konzert folgt erst Ende August *schnief*

Die Kammer

Die Kammer







die wunderschöne Eintrittskarte

mein Tourshirt <3



Kommentare:

  1. auch wenn man es mir vllt nicht ansieht aber ich liebe Schandmaul! *-* ♥
    Das shirt sieht super aus :)

    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das sieht man dir nicht unbedingt an, aber schön :)

      Löschen